postford

by postford

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.

      €8 EUR  or more

     

1.
2.
01:44
3.
4.
02:57
5.
6.
7.
02:34
8.
03:30
9.
02:05
10.
02:56
11.
12.
02:33
13.
02:25

credits

released April 26, 2017

Aufnahme, Mix & Master von Fabian Schulz im Sunsetter Recording Studio, Bremen
www.sunsetterstudio.com

Cover Artwork von Steffi Beulshausen
Artwork und Gestaltung von Roberta Menendez / BSIDES Paint
Druck von Roberta & Jörg / crewlove truelove

Gesang Lied 9 und 13 mit Annika, Jana & Andy
Gesang Lied 11 mit Jana und Andy

Postford sind Robi, Holger, Nils & Jacob

Erschienen bei
Antikörper Export AE051
Raccoone Records RR22

auch auf Vinyl erhältlich bei Antikörper Export

Limited Special Edition
bit.ly/2kQSgDA

Limited Coloured Vinyl:
bit.ly/2jWMgav

»Black is Beautiful« Edition:
bit.ly/2jv7PAv

tags

license

Some rights reserved. Please refer to individual track pages for license info.

about

postford Bremen, Germany

holger: drums
jacob: bass & vocals
nils: guitar & vocals
robi: guitar & vocals

shows

contact / help

Contact postford

Streaming and
Download help

Redeem code

Track Name: Nö, Nein, Njet
Ach ja, die schöne Zeit war gestern,
für den Rest gibt's Mastercard
Alles passt zusammen, nur Pikachu fehlt
Na los, na los!
Das schöne Leben heute nur im Ausverkauf
Nur heute! Nur jetzt!
Zwischen Schampus und Ignoranz
passt noch ein Hummerschwanz


Nö, nein, njet!
Glitzer, Sekt auf dem Sonnendeck
Ein bisschen Schrott, ein bisschen Dreck
Nö, nein, njet!
Track Name: Scheiß Haus
Mütze auf und raus, September, Regen, Deich
mit dem letzten Bier des Sommers
da klopft es auf die Finger, dieses letzte bisschen Stolz
und sagt: „was sich ändert, das bist du“


Diese Zeit krümmt sich
und die wände bleiben hier
wo der Hund hinpisst,
lag eben noch der Strand
vom scheiß Haus am See
hat der Peter uns erzählt
es brennt endlich weg
Zu Recht! Zu Recht!


Ein Zimmer, ein Stuhl, ein Buch
6 Jahre nichts gelernt, schon vorher ziemlich schlau
Reflektion bleibt auf der Strecke zu einem guten Job
aber in der Sonne - richtig wild!
Track Name: Tras el Cristal
tras el cristal se desdibujan los contornos
y la mañana inunda con su luz la calle gris
qué más da lo que tú pienses que es correcto
si al final te ensordece tu propia voz

toda la vida buscando
la manera de hacerlo bien
sin embargo te has derrumbado
y en el suelo estás tan bien



un paso atrás, duele hasta respirar
no sabes ya porqué nos mientes
quieres mandar y juzgar a los de más
desde tu altar de juguete


sin pensar te lanzas con todas tus fuerzas
y después no puedes ni moverte
convencer es tu obsesión, no escuchas nada
imponer es todo lo que anhelas
Track Name: Kaltland
Hier ist das Volk -ja- es geht spazieren
zieh den Vorhang zu
das ist kein Hass -nein- das sind Sorgen
Party hinterm Jägerzaun


Denn es ist deutsch in >Kaltland
denn es ist kalt in Deutschland
denn es ist deutsch in Kaltland
kalt, kalt, Kaltland


das Aber ein Brandsatz
die Fahne ein Speer
das Kreuz ein Funkmast
wir sind nicht das Volk


Das ist komplex –nein– das ist die Wahrheit
ja, du kennst sie auch
das hier ist Kaltland – ja – das ist Deutschland
hol die Fahne raus
Track Name: Hinfallen/Liegenbleiben
Du erzählst mir Lügen und ich hör dir zu
Ich erzähl Geschichten und du schweigst dazu
Alles was nicht brennt ist auf Sand gebaut
Eine große Wahrheit und eine kleine Farce
Viel zu viel der Klarheit in einem Bett aus Glas
Alles was nicht brennt ist auf Sand gebaut

Auf das was bleibt: Unzulänglichkeit
Und ich fall hin, ist doch schön hier
bleib liegen, bleib liegen


Dieser Platz ist steinig doch du bist angekommen
Hast es angenommen, hast es angenommen
Ein bisschen Pause, schalt das Fließband aus
Schmeiß die Uhren raus, Schmeiß die Uhren raus


Von den großen Plänen zum kaputten Knie
Bleibt es doch das Gleiche und es endet nie
Alles was nicht brennt ist auf Sand gebaut
Du rollst dich zusammen und es wird ganz warm
Archivierst die Zweifel, die Wut, den ganzen Kram
Alles was nicht brennt ist auf Sand gebaut
Track Name: Wo Wir Stehen
In die Ecke gedrängt
die Entscheidung
liegt nur an dir
Viel Zeit hast du nicht
wenn du länger wartest,
bist du zu alt


Gemessen an ihrem Maßstab
alles ist Scheitern, alles ist Scheitern
Bilder des richtigen Lebens
takten den Alltag, takten denAlltag


Abwertende Blicke
schon wieder ein Vortrag
die Enttäuschung ist deutlich
Versucht, verloren
Track Name: Löschpapier
Mit 130 Sachen auf der Fluch
Weiße Striche eine Linie
Draußen die Hügel, die Sicht
wird kürzer und kürzer und kürzer - Licht


Von hier an nichts, von jetzt an jetzt, mal mir ein Bild auf Löschpapier
Von dem Punkt auf der Karte zu dem Fuß in dieser Tür


Der Fokus ist der Kern
Das Fenster einen Spalt auf
Am Ende der Hafen
Das Salz in der Luft - Wach

Löschpapier, ein Bild,das verschwimmt und bleibt 2x


Von hier an nichts, von jetzt an jetzt, mal mir ein Bild auf Löschpapier.
Von dem Punkt auf der Karte zu dem Fuß in dieser Tür.
Track Name: Transit
Alles bleibt beim Alten, doch die Kirche nicht im Dorf,
als es dunkel wird - in Transit
Von heute auf morgen an einem anderen Ort,
den niemand kennt - in Transit


Wenn du siehst, dass es geht
bleibt die Geschichte ein Leben lang bei dir
wenn es schreit und Abgrund denkt
ist das Grau deine alte Projektion


Seit Tagen nicht geatmet, die Pflanzen ausgedörrt
der Staub liegt auf den Lippen, die Meinung längst verflacht
Das Morgen tanzt im Heute; stand da drüben an der Wand
bevor die Farbe kam - in Transit
Ein Feld kurz vorm Pflügen bleibt der Beweis,
dass es weiter geht - in Transit
Track Name: Schaufenster
Jeden Tag fängt's wieder an
Es gibt keinen Ausweg, nein
Was ist jetzt schon wieder los?
Fragen alle, wenn du schreist
Es ist doch nett gemeint


Du hast keine Lust mehr,
hast du nie gehabt
er wird nicht aufhören,
bis es ihm passt


Du denkst: halt die Fresse
Doch du sagst es nicht
Dann gehst du nach Hause
Fühlst dich ausgelaugt


Du sagst, du willst jetzt mal gehen
doch dann hält er dich fest
Du spürst wieder diese Angst,
vertraut, sie engt dich ein


Wie ein Schaufenster fühlst du dich
öffentlich und exponiert
so wie Fleisch im Kühlregal
alle dürfen kommentieren
Track Name: Roboter
Tonnenschwerer Alltag, Verstand der dich verlässt
Ganz leise der Gedanke, der Zorn und die Tristesse
Der klägliche Versuch dem Zwang zu widerstehn
Roboter Mensch Maschine, kein Ende abzusehn


Steh jetzt auf
Zieh dich an
Lauf schnell los
Produktion


Roboter - Mensch - Maschine - Nur Schrott


Umgeben stets vom Zweifel, der in der Wiege lag
begrüßt dich jeden Morgen, begleitet jeden Tag
Maschinenschrott, Fehlfunktion, Gelenke sind blockiert
Am Ende sind wir austauschbar, hier wird nichts repariert


Roboter - Mensch - Maschine - Nur Schrott
Track Name: Indikator OK
Darf's ein bisschen mehr sein – aber bitte nicht zu viel
auf der Fleischtheke des Lebens liegt ein lustloses Gefühl
wenn alle daran glauben, ist es dann schon Zwang?
Verweigern als Option – nee, nicht ernsthaft

Ein kleines, ein bisschen, ein kleines,ein bisschen, ein kleines ein bisschen
ein bisschen mehr


Indikator ok, indikator ok, indikator ok


Am Ellenbogen Hornhaut, an den Händen diese Blasen
aber es lohnt sich ja, auch in den schlechten Phasen
da lächelt Markus Lanz ein Lächeln voll Gewalt
in der Mitte ist es warm und dir ist kalt

Sei zufrieden, streng dich an, für jeden nur ein Kreuz
bleib ruhig, könnte schlechter sein,und bald ist ja WM